Sam Sunderland mit KTM 450 Rally vorzeitig Rally Weltmeister

Sam Sunderland vom Red Bull KTM Factory Racing Team hat die FIM-Cross-Country-Rally-Weltmeisterschaft 2019 beim vorletzten Lauf in Chile vorzeitig gewonnen.

ARTIKEL LESEN

SAM SUNDERLAND UND KTM GEWINNEN DIE FIM RALLY WELTMEISTERSCHAFT 2019

Sam  Sunderland vom Red  Bull KTM Factory Racing Team hat die  FIM-Cross-Country-Rally-Weltmeisterschaft 2019 gewonnen. Den vorletzten Lauf  der Serie – die Atacama-Rally in Chile – beendete er mit seiner KTM  450 RALLY auf Platz zwei und sicherte sich damit vorzeitig den WM-Titel.

Sam Sunderland und das Red Bull KTM Factory Racing Team

Nach eindrucksvollen Siegen bei der Abu Dhabi Desert Challenge und der Silk  Way Rally, kam Sam Sunderland mit einem gesunden Punktevorsprung zum dritten  WM-Lauf der Saison 2019 nach Chile.
Der Sieger der Rally Dakar 2017 lieferte eine solide Performance ab: Er fuhr  während des anspruchsvollen, fünftägigen Rennens in und um Copiapó schnell  aber kontrolliert und erreichte das Ziel auf dem zweiten Gesamtrang.

Sam Sunderland, KTM 450 RALLY

Sunderland fuhr mit unglaublicher Konstanz unter den Top-drei bis zur fünften  Etappe der Atacama-Rally. Am letzten Tag tat der Brite genau das, was er tun  musste: Er brachte seine KTM 450 RALLY sicher auf Platz zwei ins Ziel und  holte sich damit vorzeitig seinen ersten Rally-Weltmeistertitel.


Sam Sunderland:  "Ich bin so glücklich,  die Weltmeisterschaft zu gewinnen - ohne die hervorragende Leistung meines  KTM-Teams hätte ich das nie geschafft. Ich muss mich auch bei meinem  Teamkollegen Toby [Price] für seine Hilfe bedanken. Als ich auf der  Marathon-Etappe meine Bremsscheibe beschädigte war er so nett mit mir zu  tauschen, um meine Siegchancen zu wahren.
Es war immer im Hinterkopf,  dass ich hier in Chile den Titel holen könnte, aber ich habe versucht, nicht  zu viel darüber nachzudenken. Während des Renens ich habe nur versucht, mich  darauf zu konzentrieren, jeden Tag sicher und gut durchzukommen.  Es war wie immer ein sehr  schwieriges und hartes Rennen hier in Chile, aber es fühlt sich großartig an  jetzt als Weltmeister hier zu stehen. Ich war schon in der Vergangenheit so  nahe dran, dass ich 2015 und 2016 zweimal Zweiter geworden bin, aber dieser  Titel ist die Belohnung für die harte Arbeit und lässt all die Strapazen vergessen.  “
 

Jordi Viladoms (Leiter  KTM Factory Racing Rallye Team): „Wir sind so stolz auf Sam, dass er die  FIM-Rally-Weltmeisterschaft 2019 gewonnen hat. Wie er sagte, hat er den Titel  schon mehrmals fast gewonnen, es ist also eine fantastische Leistung für ihn,  Weltmeister zu werden. Sam ist die ganze Saison über konstant gut gefahren.  Rally ist ein echter Mannschaftssport und ich möchte jedem Mitglied des Red  Bull KTM Factory Racing-Teams für seine harte Arbeit danken. Da es für einige  unserer Fahrer keine einfache Saison mit einigen Verletzungen und Ausfällen  war, freuen wir uns umso mehr darauf, die Weltmeisterschaft mit einem starken  letzten Rennen mit unserer gesamten KTM Factory Racing-Mannschaft  abzuschließen und uns bereits auf die Rally Dakar 2020 vorzubereiten.“

Die nächste Veranstaltung für das Red Bull KTM Factory Racing Team ist die  Rallye du Maroc, die vom 3. bis 9. Oktober in Marokko stattfindet und die die  Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2020 im Januar fortsetzt.

Weitere Informationen

Kategorie:
RALLY
Datum:
Von:
Bis:
Kontakt:

KTM NEWSLETTER ABONNIEREN

Registrieren